PERSÖNLICH

 

Ein Leben in Freiheit und Demokratie war für mich nie vorbestimmt. Ich wurde 1982 in Teheran geboren. Im Iran der 80er Jahre waren demokratische Willensbildung, Meinungsfreiheit, Frauenrechte und Frieden keine Selbstverständlichkeit.

Ich gehöre zu den Kindern, die Krieg und Angst in den Bombennächten des Iran-Irak Krieges erlebt haben. Meine Eltern mussten erkennen, dass es für moderne und emanzipierte Frauen und Männer keinen Platz und keine Zukunft mehr in einer so radikalisierten Gesellschaft gab.
Wir konnten uns ein neues Leben in Frieden und Freiheit in Deutschland aufbauen.

Ich bekam die Chance, über Fleiß, über eigene Anstrengung und Leistung meinen Ausbildungs- und Berufsweg in Deutschland gehen zu können. Ohne Förderung, Betreuung und Entwicklung durch andere, die mir etwas zugetraut haben, wäre das alles nicht möglich gewesen.

Nach dem Abitur im Jahr 1999 in Göttingen zog es mich zum Studium nach Karlsruhe. Nach einem Studium der Informatik und Betriebswirtschaft war ich als Vorstandsreferent bei einem Beratungsunternehmen tätig. Seit mehreren Jahren arbeite ich zunächst als Produktmanager und später als Abteilungsleiter bei einem großen Telekommunikationsanbieter in Karlsruhe.

In die SPD trat ich im Jahr 1999 ein und bekam schnell Verantwortung übertragen. Ich war mehrere Jahre stellvertretender Vorsitzender der Jusos Baden-Württemberg und Vorsitzender der SPD Karlsruhe-Oststadt. 2011 und 2012 nahm ich an den Spitzengesprächen mit den Karlsruher Grünen teil, in denen das historische Wahlbündnis für den späteren Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup geschmiedet wurde.

Im Jahr 2012 folgten die Wahl zum Vorsitzenden der Karlsruher SPD und zum SPD-Kandidaten für den Bundestag im Wahlkreis Karlsruhe-Stadt. 2013 wurde ich in den Vorstand der SPD Baden-Württemberg gewählt.

Am 25. Mai 2014 wurde ich mit dem besten Ergebnis aller KandidatInnen in den Karlsruher Gemeinderat gewählt. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten stellte damit die SPD wieder den „Stimmenkönig“ des gesamten Karlsruher Gemeinderates. Die SPD-Fraktion wählte mich daraufhin am 23. Juni 2014 einstimmig zu ihrem neuen Vorsitzenden.