Zukunft der Arbeit

Die Zukunft der Arbeit gestalten

Die Zukunft der Arbeit ist für mich nach wie vor das zentrale Kernthema und Kernanliegen der Sozialdemokratie. Es stellt sich die Frage, wie wir unter neuen Bedingungen das alte Versprechen der sozialen Marktwirtschaft „Wohlstand für alle!“ sichern können.

Eine sich in Folge der Digitalisierung verändernde Arbeitswelt stellt neue Anforderungen an die Politik. Zwei Entwicklungen sind zu beobachten:

  • Der technische Fortschritt eröffnet einerseits Chancen, Arbeit flexibler zu machen und sie besser mit dem Leben von Familien zu vereinbaren. Diesen Gewinn an Zeitsouveränität wollen wir fördern und Rahmenbedingungen für innovative Arbeitszeitmodelle schaffen.
  • Andererseits droht eine Schwächung von Arbeitnehmerrechten durch stetigen Abruf von Leistung und Produktivität, sozusagen „ohne Grenzen“. Hier muss Politik regulierend eingreifen, auch in einer digitalen Arbeitswelt Grenzen der Beanspruchung klar machen und ausdrücklich Mitbestimmung stärken.

Mein Ansatz ist, mit Realismus, aber ohne Ängste die Zukunft unserer Arbeitswelt zu gestalten. Unsere Politik kann eine Menge zur Bewältigung des beginnenden Strukturwandels beitragen, indem wir in die Qualifikation und Ausbildung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer investieren und gleichzeitig für soziale Sicherheit und Verlässlichkeit in dieser Zeit des Wandels einstehen.